Reinigung // in der Medizintechnik

Matthes-Medizintechnik

Nach dem Medizinproduktegesetz werden bei aktiven implantierbaren medizinischen Geräten, wie z.B. Herzschrittmachern, sowie bei nicht aktiven medizinischen Verbrauchsmaterialien höchste Anforderungen an die Sauberkeit gestellt – bis hin zur Sterilität. Die Feinstreinigung von chirurgischen Instrumenten, Endoskopen, Dentalprodukten und Implantaten aus Metall, Keramik oder Kunststoff bedarf entsprechend besonderer Sorgfalt und umfassenden technischen Know-hows.

Beides liefert MATTHES. Wir verfügen über umfassende branchenspezifische Erfahrung, die über das herkömmliche Entfernen von filmischen und partikulären Verunreinigungen hinausgeht. Denn die Reinigungsanforderungen in der Medizintechnik sind komplex: Die eingesetzten Materialkomponenten, darunter Formgedächtnispolymere und Metalle sowie resorbierbare und biokompatible Materialien, machen häufig spezifische Anpassungen der Reinigungsverfahren erforderlich. Worauf Sie sich verlassen können: die Überprüfung des Reinigungsergebnisses und die Validierung der Prozesse sind bei MATTHES selbstverständlicher Bestandteil aller Reinigungsverfahren.